Hinweis für Hörgeräteakustiker

Bitte beachten Sie folgende Besonderheiten bei der Ohrabformung für die Produktion von InEar-Hörern:

  • Die gesamte Ohrmuschel sollte ausgefüllt sein
  • Abformung bis hinter den zweiten Knick des Gehörgangs
  • Vollständige Abbildung der Concha
  • Nach Möglichkeit grüne Abdruckmasse verwenden


Um eine sehr gute Abdichtung und perfekte Passform zu gewährleisten, muss die Abformung genau sein: Wiederholen Sie den Vorgang deshalb vorsichtshalber bei Ungenauigkeiten im Abdichtungs- oder Haltebereich. Tipp: Der Kunde sollte während des Aushärtungsprozesses den Mund bis zu 2 cm weit öffnen und den Kiefer bis zur Aushärtung nicht bewegen.

Der fertige Abdruck darf keinesfalls bearbeitet oder beschnitten sein.

Bei Fragen zur Abformung sind wir gern für Sie da – kontaktieren Sie uns!

Ohrabformungen-web.jpg